Nobis Selbstretter


Direkt zum Seiteninhalt

ÖNORM

Normen

ÖNORM B 1600 bis ÖNORM B 1603

„Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen“

Diese Normenreihe formuliert die notwendigen baulichen Maßnahmen, um
behinderten Menschen, aber auch Personen, die vorübergehend bewegungs-
oder sinnesbehindert sind, eine sichere Nutzung von Gebäuden und
Anlagen weitgehend ohne fremde Hilfe zu ermöglichen.

Die in der Normenreihe beschriebenen Planungsgrundsätze umfassen neben
den baulichen Maßnahmen auch die Kennzeichnungen, die notwendig
sind, um die Möglichkeiten unterschiedlicher Menschen berücksichtigen zu
können.

Während die ÖNORM B 1600 die grundlegenden Anforderungen
an barrierefreies Bauen formuliert, beschreiben die weiteren Dokumente die
erforderlichen Maßnahmen für spezielle Nutzungen.

(ÖNORM B 1601) für barrierefreie Gesundheitseinrichtungen
(ÖNORM B 1602) für barrierefreie Bildungseinrichtungen
(ÖNORM B 1603) für barrierefreie Tourismus- und Freizeiteinrichtungen


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü